EX-IN in der OH

Der Artikel ist zwar etwas veraltet, aber immer noch informativ:

Im Jahr 2005 entstand in Bremen und Hamburg eine Initiative, die den Grundgedanken der Offenen Herberge weiterentwickelt. Mit dem Projekt Experienced-Involvement (EX-IN, s. www.ex-in.info) werden Psychiatrie-Erfahrene ausgebildet, in der Psychiatrie als Genesungsbegleiter oder Dozenten gegen Bezahlung zu arbeiten. Im Januar 2008 hat sich eine Arbeitsgruppe mit dem Ziel gegründet, EX-IN auch in Baden-Württemberg einzuführen. Zuerst unter dem Dach des Landesverbandes Psychiatrie-Erfahrener ist EX-IN BW seit Juli 2009 in der Trägerschaft der Offenen Herberge. Im Oktober 2010 startete der erste Kurs in Stuttgart mit bis jetzt guten Rückmeldungen der Teilnehmer und Teilnehmerinnen.

Jeden Monat wird eines der elf Ausbildungsmodule an drei zusammenhängenden Tagen unterrichtet.

Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden
Empowerment in Theorie und Praxis
Erfahrung und Teilhabe
Trialog
Perspektiven und Erfahrungen von Genesung (Recovery)
unabhängige Fürsprecher in der Psychiatrie
Selbsterforschung
Assessment
Begleiten und Unterstützen
Krisenintervention
Lernen und Lehren

Die Ausbildung dauert ein Jahr und umfasst inklusive der Portfolioarbeit (Bestandsaufnahme und Zukunftsplanung) 3oo Unterrichtsstunden. ln Baden-Württemberg wird die Ausbildung durch eine EX-IN-zertifizierte Psychiatrie-Fachperson und ein dreiköpfiges Team von EX-IN-zertifizierten Psychiatrie-Erfahrenen geleitet. Die Fachperson und eine Psychiatrie-Erfahrene unterrichten im Tandem. Nach dem ersten Modul des jeweiligen Semesters entscheidet sich der Kursteilnehmer für die vertraglich verbindliche Teilnahme an den folgenden Modulen.

Es werden keine Klausuren geschrieben.